by Mathias Rehberg

Einträge in der Kategorie Grauverlaufsfilter

Bild der Woche – Arendsee

Willkommen in meiner neuen Rubrik „Bild der Woche“. Hier werde ich regelmäßig neue oder besonders tolle Fotos zeigen und ein wenig dazu schreiben. Heute zeige ich euch ein Foto vom Arendsee.

Um meinen Blog ein wenig zu beleben, habe ich mich entschlossen hier eine neue Rubrik einzuführen. Dazu werde ich in jeder Woche ein Bild präsentieren und ein wenig dazu schreiben. Vielleicht mal ein paar Worte zu der Location, etwas zur Aufnahmetechnik oder einfach so ein paar Worte. Hier soll auf jeden Fall das Bild im Vordergrund stehen. Sehr gern können und sollen über die Kommentare Fragen gestellt werden oder das Bild diskutiert werden.

Hier nun das 1. Foto!

Arendsee

Der Arendsee im Herzen der Altmark.

Das Foto wurde in der wunderschönen Altmark am Arendsee aufgenommen. Bei dem Ausflug hatte ich das erste Mal meine zu dem Zeitpunkt neu gekaufte (gebrauchte) Kamera getestet. Eine Fuji X-Pro1 mit dem Fujifilm Fujinon XF10-24mm.

Um den krassen Motivkontrast ablichten zu können, habe ich zudem noch Grauverlaufsfilter genutzt. Grauverlaufsfilter werden vor das Objektiv gehalten um im Grunde den Himmel abzudunkeln. Mehr zu dem Thema kann in einem anderen Post gefunden werden (Klick hier).

Noch mehr Bilder aus der Altmark findet ihr in der Galerie.

Habt ihr Fragen oder Anmerkungen? Dann stellt diese doch über die Kommentarfunktion.

LG

Matze

Arendsee – Die Perle der Altmark

Vor einigen Wochen konnte ich ein paar sehr gute Bilder in Arendsee am gleichnamigen See anfertigen. Der See ist in der nördlichen Altmark gelegen.

Dass der See ein schönes Gewässer ist und dass ich dort gerne zum Fotografieren bin, wissen wohl schon alle, die mir folgen.

Bootswrack am Arendsee

Am Ufer des Arendsee liegt auch ein „Bootswrack“. Es ist kein richtiges Wrack in dem Sinne, aber es macht sich dennoch ganz hervorragend als Motiv.

Das folgende Bild vom Bootswrack am Arendsee ist ein Panorama, dass aus 6 Einzelbilder zusammengesetzt wurde. Die Aufnahmen wurden freihand mit meiner kleinen Olympus OM-D E-M10 aufgenommen und hinterher in Lightroom 6 mit der Panoramafunktion zusammengesetzt.

Altmark-Arendsee-Bootswrack-Panorama

Arendsee Panorama (Bild kaufen)

Ansonsten ist bei solchen Fotos immer ein Grauverlaufsfilter auf dem Objektiv. Lange Belichtungszeiten lassen die Wolken leicht verschwimmen. WEITERLESEN… »

Listertalsperre und Biggestausee im Sauerland

Die Gegend um den Biggestausee in der Nähe von Olpe ist fotografisch einen Ausflug wert.

Das nachfolgende Foto ist an der Listertalsperre entstanden. Das warme Licht der Abendsonne trifft auf die Staumauer. Durch einen Polfilter werden die Farben und die Reflektion auf dem Wasser noch verstärkt.

listertalsperre-sauerland-olpe

Auch ein Besuch auf der Burg Schnellenberg, unweit des Biggestausees, ist großartig. Die liebevoll restaurierte Burg dient als Hotel und Restaurant. Fotografisch ist hier für jeden etwas zu finden. WEITERLESEN… »

Tipps & Tricks – Wellen: Struktur und Bewegungen

Vielleicht habt ihr bei meinen Fotos oder den Bildern anderer Landschaftsfotografen diese tollen Wellenstrukturen gesehen. Diese sind ein wahnsinnig toller Eyecatcher und ideal für den Vordergrund geeignet.

Wellen-Steg-Sonnenuntergang-Zingst-Darss-quer

Verschlusszeit: 0.6 Sek

Doch wie lichtet man diese richtig ab und was muss man an der Kamera einstellen? Das möchte ich euch in dem heutigen Tutorial etwas näher bringen.

Im Grunde ist das nicht weiter schwer. Mit ein bisschen Übung und etwas Mut, kann das jedem gelingen.

WEITERLESEN… »

Filter in der Landschaftsfotografie

Aufgrund einiger Anfragen habe ich mich entschlossen hier einen kurzen Abriss über die wichtigsten Filter in der Landschaftsfotografie zu geben.

 

In meiner Fototasche finden sich drei verschiedene Filtertypen.

  • Grauverlaufsfilter
  • Graufilter
  • Polfilter

Grundsätzlich gibt es 2 Filterarten. Zum einen gibt es da Schraubfilter. Diese werden in das Frontgewinde eines Objektives eingeschraubt. Zum anderen gibt es Steckfilter. Diese werden in einen Filterhalter geschoben, den man am Objektiv befestigt.

Über die verschiedenen Marken und Hersteller lässt sich streiten. Um keine Grundsatzdiskussion vom Zaun zu brechen, gebe ich hier keine Tipps zu irgendwelchen Herstellern.

Grauverlaufsfilter

Wer kennt es nicht. Man macht ein Foto, der Himmel und Vordergrund beinhaltet. Was kommt raus? Der Himmel ist einwandfrei abgelichtet, aber auf dem Vordergrund ist nichts mehr zu sehen. Absolut schwarz.
Oder umgekehrt: Der Himmel ist einfach nur noch weiß, der Vordergrund aber korrekt abgelichtet.

Und hier kommen die Graufverlaufsfilter ins Spiel. Diese Filter bilden einen Verlauf ab. Sie sind oben abgedunkelt und werden zur Mitte hin immer heller. Die Filter gibt es mit verschiedene Stufen der Abdunklung.

Grauverlaufsfilter Filter Schottland Landschaftsfotografie
WEITERLESEN… »

Fotografieren in St. Peter Ording

Heute möchte ich euch tolle Bilder aus St. Peter Ording zeigen. Hier kann man sich zum fotografieren so richtig austoben. ;-)

 

Neulich war ich in St. Peter Ording auf der Halbinsel Eiderstedt. Eigentlich war ich dort um für meinen bevorstehenden Foto-Workshop noch ein bisschen die Locations abzuchecken, aber irgendwie wurde dennoch ein handfester Fotoausflug daraus.

Mich hat es an dem Abend wirklich gewundert, dass sich da so wenig Leute am Strand rumtrieben. Na gut, das wird in den Ferienzeiten sicherlich ganz anders aussehen.

st-peter-ording-norddeich-steg-schleswig-holstein

Steg St. Peter Ording (Bild kaufen)

Immer wieder eindrucksvoll ist der Strandparkplatz. Man fährt über die Düne, sieht dann den rieeeesigen Parkplatz und fühlt sich irgendwie verloren. Nach ein paar Metern auf’m Sand könnte man die Idee haben, mal eben mit der Handbremse und dem Gaspedal rumzuspielen! ;-) WEITERLESEN… »

Verlaufsfilter in Lightroom

In diesem ersten Tutorial über Bildbearbeitung möchte ich euch zeigen, wie man Verlaufsfilter in Lighroom einsetzt, zum Bispiel um einen zu hellen Horizont anzugleichen.

 

Tutorial-Verlaufsfilter-vorherWie man auf dem nebenstehenden (VORHER-)Foto sehen kann, ist der Horizont viel zu hell, so dass an einigen Stellen gar keine Zeichnung mehr zu sehen ist. Das Bild wurde übrigens in Schottland auf der Halbinsel Isle of Skye bei Elgol aufgenommen.

Dieses Problem lässt sich in Lightroom mit ganz wenigen Klicks beheben.

Da der Himmel zu hell geraten ist, bietet es sich an, hier einen Grauverlaufsfilter über das Bild zu legen. Dieser soll den oberen Teil des Bildes etwas abdunkeln. Normalerweise nutze ich vor Ort Grauverlaufsfilter, die vor das Objektiv gehalten werden. Dies habe ich bei diesem Foto auch gemacht, allerdings habe ich mich bei der Belichtungszeit, oder der Stärke des Filters vertan. Aber das ist heutzutage alles kein Problem mehr, denn per nachträglicher Bildbearbeitung kann man noch sehr viel aus den Fotos herausholen.

Eine Voraussetzung ist aber, dass eure Bilder im RAW Format vorliegen sollten. Bilder im RAW Format belegen zwar mehr Speicherplatz als JPEGs, allerdings beinhalten die Rohdaten wesentlich mehr Bildinformationen. Dies erlaubt euch, auf den ersten Blick ausgebrannte, oder zu dunkle Bildteile in den meisten Fällen so weit zu bearbeiten, dass ihr wieder Zeichnung in den Bereichen bekommt.

Fangen wir mit diesem kurzen Tutorial an.

Als Software zur Katalogisierung und ersten Bearbeitung nutze ich Lightroom 3. Es gibt zwar neuere Versionen, aber ich komme mit dieser noch sehr gut zurecht.

In diesem Teil gehe ich ausschließlich auf die Funktion des Verlaufsfilters ein. Sicherlich lässt sich an dem Bild noch viel mehr bearbeiten, aber das zeige ich euch gern in einem späteren Blogpost.

Der erste Schritt ist also, das Bild zu öffnen. Danach wechselt man in das Entwickeln- Modul. WEITERLESEN… »