by Mathias Rehberg

Einträge mit dem Schlagwort raw entwicklung

RAW | Vorher – Nachher Bilder

Habt ihr euch schonmal gefragt, warum die Bilder bekannter Fotografen so coool aussehen, während die Bilder aus eurer Kamera eher ein wenig langweilig wirken? Das Geheimnis ist das RAW – Format!

Nun ganz einfach!

RAW Format auswählen

Die Bilder der „guten“ Fotografen sehen bei der Aufnahme wohl auch nicht anders aus, als eure Aufnahmen. Aber die meisten Profis nehmen die Bilder im RAW Format auf und wissen diese zu bearbeiten.

Merke: In einem RAW Bild steckt vieeeel mehr Potential für die Nachbearbeitung als in einem JPG!

RAW hat mehr Potential!

Wenn ihr gern eure Bilder nachbearbeitet und, so wie ich, die dunklen Bereiche aufhellt und die zu hellen Bereiche abdunkelt, dann ist dieses Format eigentlich DIE Alternative. Aber ich höre schon so einige rufen, „Das kann ich auch mit JPGs tun“. Dann probiert mal mit einem JPG die Farbtemperatur zu ändern. Spätestens hier ist Schluss mit Lustig! Habt ihr allerings das Rohdatenformat gewählt, dann ist es überhaupt keine Problem.

Habt ihr in einem Innenraus ein Bild im JPG Format aufgenommen, bei dem nun alles durch die Glühbirnen in einem hässlichen gelb / orangen Ton erstrahlt? Tja… Pech gehabt.

Habt ihr das gleiche im RAW- Format aufgenommen, schiebt einfach die Regler für die Farbtemperatur in eurem Entwicklungsprogramm ein wenig hin und her und ihr könnt die für euch richtige Farbtemperatur einfach korrigieren.

Ja, okay, aber eine RAW – Datei ist doch so groß!

Stimmt! Die Dateien sind größer. Aber dafür sind Speicherkarten spottbillig. Ich habe es noch nie geschafft, eine Speicherkarte an einem Tag zu füllen. Falls das dennoch mal geschehen sollte, habe ich immer zwei Ersatzkarten dabei. Wer sich eine fette Kamera geleistet hat, der sollte sich ein oder zwei zusätzliche Speicherkarten auch leisten können.

Vergleichsbilder RAW – Vorher / Nachher in Lightroom

Im Folgenden zeige ich euch einige Vorher / Nachher Vergleiche. Diese sind nur mit Lightroom bearbeitet worden.

Viel Spaß!

 

Ein Bild vom Biggesee in Olpe. Das Licht war okay. Mit einem Grauverlaufsfilter konnte ich zwar den Himmel etwas abdunkeln, aber das war nicht genug, wie man auf dem Vorher Foto sieht.vorher-nachher-olpe

Das folgende Bild entstand bei Gegenlicht. Ich hatte nur darauf geachtet, dass der Himmel nicht zu sehr ausbrennt. WEITERLESEN… »