RSS-ZeichenRSS – Viele reden davon, doch die meisten wissen gar nicht so genau was das eigentlich ist.

Daher möchte ich euch heute einmal zeigen, was es mit dieser RSS Geschichte zu tun hat, über die man bei fast jedem Blog oder vielen anderen Webseiten etwas sieht.

Was ist denn RSS überhaupt

RSS steht für Really Simple Syndication. Ah ja…. Nun seit ihr so schlau wie vorher, oder?

Also RSS besteht eigentlich immer aus 2 Seiten.

Jemanden der einen RSS- Feed anbietet. Und jemanden, der diesen Feed abonniert und ihn dann mit einem RSS Reader liest.

Ein RSS- Feed ist sozusagen ein Kanal den eine Webseite bereitstellt und immer die neuesten Artikel anzeigt. Ein RSS Reader ist ein Stück Software oder eine Erweiterung mit der man diesen Kanal abonnieren kann.

Puh, das war jetzt aber ganz einfach erklärt und hat nicht viel mit der technischen Grundlage zu tun, auf die ich hier auch nicht näher eingehen möchte.

Wo liegt nun der Vorteil für euch?

Wer viele Blogs regelmäßig besucht, kennt es. Man klickt sich Tag für Tag durch die große Anzahl der Blogs auf den jeweiligen Webseiten.Viele Blogger schreiben aber nicht jeden Tag einen neuen Artikel, so dass ihr eventuell umsonst auf die Seite geklickt habt.

Spart euch die Arbeit!

Mit Hilfe eines RSS- Readers kann man sich alle neuen Artikel von allen Blogs in einem Fenster anzeigen lassen!

Cool, oder?

Wie funktioniert das?

Ganz einfach!

Ihr benötigt einen so genannten RSS- Reader oder auch Feedreader genannt.

Viele Browser wie Firefox unterstützen dies standardmäßig, weiterhin kann man sich RSS Feeds bei
personalisierte Startseiten wie bei Yahoo, oder sogar in einigen E-Mail Programmen anzeigen lassen. Es gibt dafür auch eigene Software, die man sich auf dem Rechner installieren kann. Ich habe zum Beispiel FeedDemon installiert. Das sieht dann so aus:

Feed-Reader-Darstellungsbeispiel

Wie ihr sehen könnt, bekomme ich hier die aktuellen Infos von 3 Seiten direkt angezeigt.

Das ist wie ein direkter Kanal zu der gewünschten Seite. Immer wenn ich einen neuen Artikel schreibe, wird dieser direkt zu euch losgeschickt.

Um eine Seite zu eurem Reader hinzuzufügen, müsst ihr die Seite abonnieren. Keine Angst, das hat nichts mit den kostenpflichtigen Abo’s zu tun, die man von Zeitschriften kennt.

Dazu klickt ihr auf das orange RSS Zeichen. Es öffnet sich nun die Seite des entsprechenden RSS- Channels.

RSS-channel-matze-photo

Bei meinem Blog öffnet sich dann folgende Seite.

Im rot markierten Bereich, wählt ihr nun einfach euren Reader aus.

Bei einigen Readern muss man die Internetadresse manuell hinzufügen. Diese kann man dann einfach aus der Adresszeile des Browser kopieren und in dem Reader einfügen.

 

 

Bei den meisten Seiten erreicht man den Feed auch, in dem man das Wort “/feed” an die Webseite dranhängt:

www.matze-photo.de/feed

Probiert es mal aus.

Übrigens erkennt man einen RSS Feed im Internet fast immer an dem typischen Orangen RSS Zeichen, das bestimmt jeder von euch schon einmal gesehen hat.

RSS-Zeichen

Und nun viel Spaß beim Abonnieren eurer Lieblings-Channels!